Patenschaften


Wer kennt es nicht - ein Geburtstag steht an und es ist schwierig, das richtige Geschenk zu finden: 
Verschenke doch eine Patenschaft von unseren Tieren. Auf diese Weise unterstützt du unseren Tierschutz ganz direkt und überrascht gleichzeitig deine Lieben mit einem besonderen Geschenk.
Geschenkpatenschaften sind auf ein Jahr befristet und bedürfen keiner Kündigung. Eine einjährige Patenschaft beträgt 70 Euro im Jahr. Selbstverständlich kann der Betrag auch aufgestockt werden  ♥                              

                                                                              

Stand Januar 2024

Du möchtest eine Patenschaft übernehmen oder verschenken ?

Nimm einfach Kontakt mit uns auf und nenne uns den Namen des Paten, das ausgewählte Patentier und die Versandadresse für die Patenschaftsurkunde. Zudem kannst du zwischen zwei Formaten wählen: einer Klappkarte oder dem DIN A4 - Format.
[email protected]

Anne und ich haben gerade unser erstes Jahr Revue passieren lassen und festgestellt, dass ein Verein ehrenamtlich zu führen unglaublich viel Zeit in Anspruch nimmt. 

Wir bitten daher um euer Verständnis, dass wir Patenschaften ab 2024 nur noch ohne Besuch bei uns anbieten können. Selbstverständlich sind alle Paten zum jährlichen Tag der offenen Tür herzlich eingeladen.

Unsere Patentiere

Unsere Hähne

Bei uns hatten bisher 12 Hähne ein Zuhause gefunden und uns erreichen regelmäßig Anfragen. Es gibt leider noch so viele Menschen, die ihre Hennen brüten lassen, "weil Küken ja so niedlich sind".  Aber wohin mit den Hähnen, die dann niemand will...
Im Moment leben noch 6 bei uns. Viele konnten wir an andere Schutzhöfe weiter geben oder vermitteln.

Chicken Norris

Chicken Norris stammt aus einer Pflegestelle von "Rettet das Huhn e.V." und lebt seit 2021 bei uns. Er passt hier sehr gut auf seine Mädels auf, zumindest wenn sie ihn lassen :).

Erwin

Erwin ist nun schon seit 2019 bei uns und wurde mit mehreren anderen Junghähnen in einer Mülltüte auf einem Rastplatz gefunden. Daher stammt seine Wirbelsäulen-krümmung, durch die er sein Federkleid nicht gut säubern kann. Er wird von mir regelmäßig gebadet und gegen Parasiten behandelt.

Coco

Coco, seine Frau Chanel und gemeinsame Tochter Gucci (siehe unten) mussten von einem privaten Besitzer abgegeben werden, da dieser aus gesundheitlichen Gründen keine Hühner mehr halten konnte. Coco lebt mit Erwin in einer Gruppe. Beide Hähne kommen gut miteinander aus.

Hinnerk

Hinnerk ist ein 20 cm "großer" ;) Zwerghahn und stammt aus einer Beschlagnahmung. Er wurde unter grausamen Umständen mit zig anderen Tieren (Kaninchen, Hunde, Katzen, ...) in einem "Messiehaus" gehalten. Keines der Tiere durfte bis zu deren Befreiung das Tageslicht sehen.

Schnee

Schnee wurde in Oldendorf ausgesetzt. Es ist immer wieder unfassbar, wie Menschen ihre Hennen bedenkenlos brüten lassen, weil Küken "ja so niedlich" sind. Nur wohin mit all den Hähnen...

Er ist noch jung, um die 50 cm groß und liebevoll zu den Hennen. Zu Menschen hält er lieber ein bisschen Abstand. 


Hahn Igor - sein Weg zurück ins Leben

Igor wurde 2022 als Küken in einer Legebatterie groß. Unter all den 120.000 Hennen hatte er keine Chance seiner natürlichen Aufgabe des Beschützers nachzukommen. Viel schlimmer noch, für Hähne, die dort fälschlicherweise einsortiert werden, bedeutet das immensen seelischen und körperlichen Stress, der nicht selten zum Tod führt. Igor hatte Glück, dass ihn ein Mitarbeiter von Rettet das Huhn fand und zusammen mit anderen verletzten Hennen raus holen durfte. 

Igors erstaunlicher Genesungsweg zeigt deutlich, dass sich das wochenlange Kämpfen lohnt. Klick nach rechts, wenn du sehen möchtest, in welchem Zustand er zu uns kam und was Ruhe, genügend Futter, Licht und frische Luft bewirken können. 

So wurde Igor in der Batterie aufgefunden...

Nach einer Woche... 

Weitere Tage vergingen... 

Den ersten Schnee unter den Füßen spüren...

Eine kleine Auswahl unserer Hennen

In Kooperation mit dem Verein "Rettet das Huhn" e.V. nehmen wir ausgediente Legehennen, sowie Hennen aus schlechter privater Haltung bei uns auf.  Jedes Huhn wird bei uns liebevoll und mit tierärztlicher Hilfe aufgepäppelt und wieder vermittelt. Sollte eine Henne nicht wieder vollständig genesen, bleibt sie hier und wird in eine unserer drei Hühnergruppen integriert. Mittlerweile leben bei uns über 50 Hennen. 

Kiki

Kiki ist seit diesem Frühjahr bei uns. Ihr linkes Bein ist so nach hinten verdreht, dass sie nicht gut laufen kann. Wenn es Mais gibt, dann kommt sie aber doch in Bewegung :). 

Elfie

Elfie hatte auch Glück. Sie wurde im Legebetrieb vor Ablauf ihrer Zeit "aussortiert", da sie dort halbtot auf dem Boden lag. Erst nach vielen Wochen künstlicher Ernährung, fing sie an sich für das Picken zu interessieren. Ihr rechter Fuß ist taub, daher humpelt sie. 

Zwiddie

Zwiddie ist ein Zwitter, wie ihr Name schon andeutet :). Hennen können auch doppelgeschlechtlich zur Welt kommen. Die Geschlechtsmerkmale sind ganz verschieden stark ausgeprägt. Unsere Henne hat einen großen Hahnenkamm und legt keine Eier. Daher wäre sie im Legebetrieb getötet worden. Für uns spielt das keine Rolle!

Lotti

Der ehemalige Besitzer wollte keine neuen Hennen mehr aufnehmen. Damit Lotti nicht alleine bleibt, kam sie in eine unserer Gruppen.

Chanel 

Chanel ist die Frau von Coco. Sie mussten von einem privaten Besitzer abgegeben werden, da dieser aus gesundheitlichen Gründen keine Hühner mehr halten konnte.

Goldie

Goldie stammt aus einer Beschlagnahmung. Sie wurde unter grausamen Umständen mit zig anderen Tieren (Kaninchen, Hunde, Katzen, ...) in einem "Messiehaus" gehalten. Keines der Tiere durfte bis zu deren Befreiung das Tageslicht sehen.

Lauri

Sie ist die größte Geschichtenerzählerin bei uns auf dem Hof. Sie macht rund um die Uhr Geräusche, läuft auch manchmal einfach rückwärts oder fällt zur Seite um. Viele Hennen, die wir aus den Betrieben retten, haben neurologische Ausfälle. Sie kommt mit ihren aber gut zurecht :).

Helga

Helga wurde in ihrem alten Zuhause vom Hahn so stark bestiegen, dass sie unter den Flügeln große Wunden hatte. Es dauerte fast 1 Jahr bis diese vollständig verheilt waren.

Krummbein

Krummbeins linkes Bein steht nach außen ab. So hinkt sie auf ihrem Rechten durchs Leben. Sie ist zwar etwas langsamer als andere, aber sehr zutraulich und mutig.

Unsere Schweine

Diese vier stammen aus privater Haltung. Ihr Besitzer hatte nicht genügend Zeit und Platz, sich um sie zu kümmern. Nun können sie bei uns auf der Wiese ein artgerechtes Leben führen und den ganzen Tag draußen nach Gräsern, Wurzeln und Würmern suchen. 

Netti

Netti ist die Mutter von Susi und Rosi und die Anführerin in der Rotte. Ab und zu lässt sie sich sogar mal kurz kraulen.

Charlotte

Charlotte ist genau wie ihre Schwester, Netti, ungefähr 3 Jahre alt. Sie ist am zurückhaltendsten von allen.

Susi

Susi ist 2 Jahre alt und mit Rosi deutlich kleiner als die anderen zwei. Sie ist sehr zutraulich.

Rosi

Rosi verhält sich am schreckhaftesten und nimmt nicht gerne etwas aus der Hand. Sie sucht aber sehr den Kontakt zum Menschen; es könnte ja ein Leckerli für sie dabei sein :).

Rosa 

Pepper

Paulchen 

Unser Flugentenpaar

Alfred

Winnie

Unsere Kaninchen

Bei uns leben 12 Kaninchen. Acht von ihnen leben zusammen in einer Gruppe. Sie sind alle ca. 3 bis 4 Jahre alt. Sie stammen aus privater Kleintierkäfighaltung. Bei uns können sie sich nun draußen frei bewegen, in der Erde buddeln, Gräser knabbern und die Sonne genießen. Flocke ist taub und auf einem Auge blind. Sie findet sich jedoch sehr gut zurecht.

Flocke

Toffee

Eumel

Hoppel

Muffin

Hermine

Pumpkin

Pünktchen

Brownie

Leila

Klopfer

Ninchen

Socke und Lilly - eine besondere Geschichte

Zu Beginn des Jahres 2023 ereilte uns ein Notruf. Diese beiden Kaninchen wurden über 7 Jahre zusammen mit Hühnern auf engstem Raum gehalten und waren voller Würmer und Milben. Es stand lange im Raum, sie einschläfern zu lassen, weil ihr Gesundheitszustand dramatisch war. Ihre Krallen endlos lang, die Zähne aufgrund von Mangelernährung so lang gewachsen, dass sie den Oberkiefer durchbohrten. Ein Wunder, wie sie sich überhaupt am Leben halten konnten. Sie sind so zauberhafte Wesen. Wie konnte ihnen das jemand jahrelang antun... Bilder ihres Zustandes am Tag der Ankunft, siehst du, wenn du nach rechts oder links klickst.

Unser Sorgenkind - Elle 

Wir haben bisher 20 Katzen bei uns aufgenommen und gepflegt, davon sind sechs bei uns geblieben, auch Ellie. 

Ankunft Juli 2022

Im Sommer bekamen wir eine Nachricht. Eine Katze wurde seit Wochen von lieben Menschen im Garten versorgt, da sie eindeutig großen Hunger hatte. Zudem war zu erkennen, dass sie nicht gesund ist. Ihre Oberlippe fehlte fast vollständig und ihr Fell war ganz zerzaust. Sie kratzte und leckte sich ständig. 

Die Diagnose der Tierärztin lautete "Eosinophiles Granulom". Es handelt sich um ein komplexes Krankheitsgeschehen, ausgelöst durch eine überschießende Reaktion der körpereigenen Abwehr. 

Die Erkrankung kann immer wieder ausbrechen, eine Heilung ist nicht möglich. 

September 22


Wir freuen uns, dass es Elle nach monatelanger Behandlung mit entzündungshemmenden Medikamenten und geeignetem Futter deutlich besser geht. Ihr Fell wächst gesund nach und ihre Oberlippenwunde schließt sich sichtbar. Die dadurch sehr in Mitleidenschaft gezogenen oberen Zähne bleiben so verkümmert. 

November 22

Bei dieser Erkrankung handelt es sich um eine meist chronische Überreaktion des Immunsystems. Es breiten sich Entzündungen oft auf der Maulschleimhaut aus. Diese jucken bis in die tiefen Hautschichten und durch das Belecken verschlimmert es sich.

Gründe für diese heftige Immunantwort sind meist Allergien auf Gräser oder auf bestimmtes Futter. Es kann aber auch eine Autoimmunerkrankung sein, sprich der Körper reagiert auf einen eigentlich harmlosen körpereigener Stoff als Auslöser. 

Derzeit ( Dez. 2023) können wir mit immunsystemstärkenden Medikamenten  die Symptome ihrer Erkrankung eindämmen.